Home
Wer wir sind
Unsere Ziele
Aktionen/Aktuelles
Mitgliedschaft
Kleine Geschichten
Kontakt - Impressum

 

         
Unsere Ziele
   

Unser grundsätzliches Ziel ist es, die Lebensqualität der Tiere  zu verbessern,            
insbesondere auf d
er griechischen Insel Chalki.

 

 

Schutz und artgerechte Haltung der Tiere


Wir nehmen gerne Ihre Ideen und Anregungen auf, die zu unserem Ziel beitragen, die Lebensqualität der Tiere zu verbessern. Falls Sie Ferien auf der Insel planen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich vor dem Tierschutz nicht verschließen, mit offenen Augen auf Inselbewohner und Gäste zugehen und das Thema ansprechen. 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie helfen wollen!

 


 Aufklärung der Bevölkerung

Jährlich  werden Katzen vergiftet, getötet, selbst trächtige Katzen, junge Kätzchen, sowie Katzenmütter, die einen Kätzchenwurf hinterlassen. Es wird sogar auf Katzen geschossen ! 

Alle Tiere tragen zum ökologischen Gleichgewicht bei und haben eine Lebensberechtigung. Wo Menschen mit Gift und  Schusswaffen agieren, stellt dies auch eine Gefahr für andere Menschen dar. Hier wollen wir aufklären. 

Aufklärung, dass regelmäßige Kastration die unkontrollierte Vermehrung verhindert. Ein jährlicher Brief in griechisch verteilt an nahezu alle Bewohner der Insel informiert über die Vereins-Aktivitäten und zu einem jährlich aktuellen Thema. (z.B. Hundehaltung)


Brief an die Bewohner von Chalki 2011 pdf.
Brief an die Bewohner von Chalki 2012 pdf.
Brief an die Bewohner von Chalki 2013 pdf


 

 

 


Tierschutz als Thema in der Schule


Aufklärung und Information über Tierschutz und artgerechte Tierhaltung kann in den Unterricht einfließen. Besonders Kinder, die unsere Zukunft sind, sollten frühzeitig ein anderes Verhalten erfahren. Wir suchen den Kontakt zur Schule und den Erzieherinnen.


Unsere  
Plakate und Poster, die wir auf der Insel verteilen sollen an respektvollen Umgang mit den Tieren erinnern. 

Plakat-Katze.pdf
Plakat-Hund.pdf

 

 

 

 


Schutz der Tiere vor Vergiftung

Leider kommt es immer wieder zu Vergiftungsaktionen durch einzelne Bewohner, was als Straftat gilt und gegen das Tierschutzgesetz verstößt. Wir hoffen, durch unsere Arbeit und Aufklärung dies zu verhindern.
Diese kleine Katze wurden gerettet, nachdem man ihre Mutter vergiftet hatte. Aufgepäppelt, medizinisch versorgt, menschengewöhnt, zahm, verspielt..... leider fiel sie einer Vergiftungsaktion zum Opfer.

Vergiftung.pdf

 

Medizinische Versorgung

Parasitenbefall ist ein großes Problem: Zecken, Flöhe, Würmer. Soweit wie möglich, werden die Tiere von uns gegen Parasiten behandelt.
Verletzungen spielen eine große Rolle, schlecht heilende Wunden, verstärkt durch die Hitze im Sommer und mangelhafte Ernährung.
Neuerdings beobachten wir, dass es leider zunehmend zu unheilbarer Erkrankung mit Karzinomen im Gesichtsbereich kommt (Nase, Kiefer, Rachen sind betroffen von Plattenepithelkarzinom). Vermutlich durch intensive Sonneneinstrahlung bei hellhäutigen Katzen begünstigt.

Eine zentrale Sammelstelle könnte eingerichtet werden, wo wir auch Sachspenden entgegen nehmen: Futter,  Medikamente gegen Parasiten und Durchfallerkrankungen, Verbandmaterial, Aufzucht-Nahrung für junge Kätzchen  usw.

Dringend brauchen wir Medikamente, Sprays und Tabletten gegen Parasiten.
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie uns dieses zur Verfügung stellen können.

 

 


Sicherstellung der Ernährung

Die ausreichende Ernährung der Katzen soll auch im Winter / in touristenarmer Zeit sichergestellt sein. Tiere, die keinem festen Besitzer zugeordnet sind (freilebende Katzen) werden in dieser Zeit regelmäßig an geschützten Futterstellen ernährt. Hierfür sind Helfer und Geld für Futter erforderlich. Zusätzlich steht auch für die Sommermonate Futter zur Verfügung.
Hunde sind oft unterernährt. Aufklärung über artgerechte, ausreichende Ernährung ist uns wichtig.

 

 

 

 

 Kastrationsprogramm

In regelmäßigen Abständen wollen wir zusammen mit Tierärzten die freilebenden Katzen  kastrieren, damit es nicht zu unkontrollierter Fortpflanzung kommt

 

Spendenkonto:      Tierhilfe Chalki
Konto-Nr. 61 52 56 02  bei der Volksbank Kurpfalz H + G Bank Heidelberg
BLZ: 672 901 00

oder Online Spenden

Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, unsere Tierschutzarbeit durch eine Online-Spende zu unterstützen.

Über den "Button" gelangen direkt zu www.Spendenportal.de

spenden


Tierhilfe Chalki - Animal Help Chalki  | Info@tierhilfe-chalki.de